Längere Pause für Grazer Hala

23. Oktober 2006, 14:28
posten

Schienbeinbruch noch nicht operiert, Angreifer Iberer sechs Spiele gesperrt

Graz - Die Graz 99ers mussten ihren 5:4-Sieg nach Verlängerung gegen Innsbruck in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) am Dienstag teuer bezahlen. Jiri Hala fällt nach einem Schienbeinbruch im linken Bein mindestens bis Jänner aus. Auf Grund der Schwellung wurde der Verteidiger noch nicht operiert. Ob dies überhaupt der Fall sein wird, entscheiden die Ärzte wahrscheinlich am Samstag.

Das Unglück passierte in der 29. Minute. Hala stieß mit dem Innsbrucker Todd Elik zusammen, der auf das Bein des Grazers stürzte. Im besten Fall, wenn operiert werden kann, fällt Hala bis Jänner aus. Im schlimmsten Fall wird er in der laufenden Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Schon im Vorjahr musste Hala auf Grund einer Netzhautablösung für einige Monate pausieren.

Einer Zwangspause anderer Art sieht Matthias Iberer entgegen. Nach einem Crosscheck im Spiel gegen den Villacher Darrel Scoville sperrte ihn der Strafsenat der Liga für sechs Pflichtspiele. "Die Strafe ist o.k, wenn sie für alle gilt", sagte Graz-Managerin Silvia Priversek. "Denn unser bester Mann, Tommy Jakobsen, ist schon seit einigen Spielen Freiwild und es wird nichts dagegen unternommen. Das werden wir uns auch nicht länger gefallen lassen", erklärte Priversek.(APA)

Share if you care.