Duke Nukem Forever: "Ich habe es gesehen"

31. Juli 2007, 14:52
82 Postings

EntwicklerInnen-Team sucht neue Kräfte, die "Freiheit vom willkürlichen Fertigstellungsdatums - Druck" haben wollen

Das EntwicklerInnen-Studio 3D Realms sucht nach neuen Kräften für die Entwicklung seines "Lebensprojekts" Duke Nukem Forever. Der Titel feiert nächstes Jahr das zehnjährige Ankündigungsjubiläum. 3D Realms kündigte den Titel erstmals auf der E3 am 27. April 1997 an.

"Ich habe es gesehen"

Die beiden Stellenangebote in einem Grafiker-Forum beginnen mit den Worten: "Ich bin sicher, dass viele von Ihnen denken, dass der Titel nie das Licht der Welt erblicken wird. Aber vertrauen Sie mir, ich habe es gesehen und es ist WIRKLICH unglaublich." Gesucht werden Leute, die 3D-Modelle und Hintergrund-Umgebungen erstellen können, was darauf schließen lässt, dass die Veröffentlichung noch einige Zeit dauern wird. Aber dafür bietet das Unternehmen, zusätzlich zu den in den USA üblichen Benefits wie etwa Krankenversicherung, die "Freiheit vom willkürlichen Fertigstellungsdatums-Druck. Dies ist möglich, da das Spiel in seinem eigenen Zeitplan gemacht wird, und nicht mit dem Zeitplan irgendeines Anzugträgers", so heißt es in der Anzeige weiter. Die Stellenausschreibung wendet sich an US-BürgerInnen ab 18 Jahren, die bereit sind Vollzeit nach Garland, Texas zu kommen.

EntwicklerInnen wanderten ab

Das Erstaunliche an dieser Meldung ist, dass seit Dezember bereits zehn Mitarbeiter, die an Duke Nukem Forever gearbeitet haben, 3D Realms verließen. Laut Medienberichten soll das Team damit nur noch aus 18 Leuten bestehen. Diese würden aber weiter am Titel werken, hieß es damals von Seiten des Studios. Ein kleines Team - auch wenn es nun zum zwei Personen erweitert werden soll - wird auch noch längere Zeit am Projekt arbeiten müssen.

Prey

3D Realms dürfte generell dazu neigen, seine Titel innerhalb größerer Zeitspannen zu entwickeln. So brauchte auch der - vor nicht allzu langer Zeit für PC und Xbox 360 veröffentlichte - Ego-Shooter "Prey" seine Zeit, konnte sich aber dann durchaus als Bereicherung am Spielemarkt behaupten.(grex)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.