Momcilo Perisic ab April 2007 vor UN-Tribunal

16. Oktober 2006, 14:03
5 Postings

UNO-Anklage wirft ehemaligem jugoslawischen Generalstabchef Verbrechen gegen Menschlichkeit in Bosnien-Herzegowina und Kroatien vor

Belgrad/Den Haag - Der Prozess gegen den einstigen jugoslawischen Generalstabchef Momcilo Perisic (62) vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal soll am 30. April 2007 beginnen. Dies kündigte der Senatsvorsitzende Patrick Robinson bei einer Verhandlung am heutigen Mittwoch in Den Haag an. Perisic, der zwischen 1993 und 1998 das Amt des Generalstabchefs innehatte, wurde im Februar 2005 der Verbrechen gegen die Menschlichkeit und der Verstöße gegen das Kriegsrecht in Kroatien und Bosnien-Herzegowina angeklagt.

Die Tribunalsankläger sind vom Richter Robinson aufgefordert worden, dem Senat bis Dezember einen Vorschlag zur Kürzung der Anklage vorzulegen. Die Ankläger wollten 366 Zeugen laden, um ihre Vorwürfe zu präsentieren.

Anklagte stellte sich 2005 freiwillig

Perisic gehörte im Jahr 2000 zur Spitze der Demokratischen Opposition Serbiens (DOS), die das Regime des jugoslawischen Ex-Präsidenten Slobodan Milosevic zum Sturz brachte. Danach war er eine Zeit lang auch serbischer Vizeministerpräsident. Im März 2005 stellte er sich freiwillig dem UNO-Tribunal. Bis zum Prozessbeginn befindet er sich auf freiem Fuß.

In Serbien wurde dem einstigen Generalstabchef im Frühjahr 2002 eine Spionageaffäre angelastet, die zu seinem Rücktritt vom Posten des Vizeministerpräsidenten führte. Einen Prozess in dieser Causa hat es bisher allerdings nicht gegeben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Momcilo Perisic

Share if you care.