AWD: Ergebnis legt im dritten Quartal zu

19. Oktober 2006, 15:19
posten

Gesellschaft bekräftigte das mittelfristige operative Gewinnziel

Frankfurt - Der deutsche Finanzdienstleister AWD, der auch in österreich vertreten ist, hat im dritten Quartal operativ besser abgeschnitten als in den beiden vorangegangenen Quartalen. Vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei von Juli bis September voraussichtlich ein Gewinn von rund 18 Mio. Euro angefallen, teilte die im Nebenwerte-Index MDax gelistete Gesellschaft am Mittwoch in Hannover mit. Das Umsatzplus habe die Wachstumsraten der Vorquartale nochmals übertroffen.

Im Auftaktquartal war AWD beim operativen Ergebnis auf 16,6 Mio. Euro, im zweiten Quartal auf 16,9 Mio. Euro gekommen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wäre die von dem Finanzkonzern angekündigte Zahl eine deutliche Verbesserung: Damals hatte AWD die Märkte mit einer Gewinnwarnung geschockt und für das dritte Quartal nur ein Ebit von 1,1 Mio. Euro ausgewiesen.

Operatives Gewinnziel bestätigt

Anlässlich einer Investoren- und Analystenkonferenz bekräftigte die Gesellschaft am Mittwoch auch das mittelfristige operative Gewinnziel. Die Ebit-Marge soll demnach bis zum Jahr 2008 auf 13,5 Prozent klettern. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hatte AWD 9,7 Prozent erreicht.

Die AWD-Aktie zeigte sich von der Ankündigung unbeeindruckt und notierte in einem insgesamt schwächeren Markt gegen Mittag mit 28,85 Euro um 0,2 Prozent niedriger.

Der Finanzdienstleister aus Hannover bekräftigte, die Profitabilität im britischen Geschäft steigern zu wollen. Hierzu werde das Unternehmen einen größeren Teil der Mitarbeiter im Vertrieb einsetzen und die Einkommen stärker an der Leistung der Berater ausrichten, hieß es. Zudem sollten künftig an die Kunden mehr Produkte verkauft werden und die Zusammenarbeit mit anderen Finanzanbietern ausgebaut werden. (APA/Reuters)

Share if you care.