Übernahmespekulationen beflügeln deutsche Mobilcom-Aktie

18. Oktober 2006, 10:19
posten

Kleinerer Konkurrent Drillisch soll an Übernahmeangebot basteln

Spekulationen um eine Übernahme durch den kleineren Konkurrenten Drillisch haben am Mittwoch die Aktien von Mobilcom beflügelt. Die Papiere des Mobilfunkdienstleisters stiegen im frühen Handel um bis zu 7,7 Prozent auf 19,72 Euro. Die in keinem der großen deutschen Indizes vertretenen Drillisch-Titel legten bis zu 4,3 Prozent auf ein Fünfeinhalb-Jahres-Hoch von 5,55 Euro zu.

"Ich halte eine Mobilcom-Übernahme aus jetziger Sicht nicht für sinnvoll", betonte Analyst Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). "Denn es wäre für Drillisch eine sehr komplexe und riskante Transaktion. Schließlich stehen noch zahlreiche Klagen von Mobilcom-Aktionären aus. Außerdem müsste Freenet verkauft werden, um das aktuelle Geschäftsmodell und eine vernünftige Kapitalstruktur beizubehalten." Andere Börsianer zweifelten ebenfalls daran, dass Drillisch eine Übernahme von Mobilcom stemmen könnte.

Als Auslöser für die Spekulationen nannten Händler einen Bericht des "Handelsblattes" (Mittwochausgabe), dem zufolge Drillisch eine Offerte für Mobilcom abgeben könnte. Die Banken seien bereit, hierfür einen größeren Kreditrahmen einzuräumen, schrieb das Blatt unter Berufung auf Finanzkreise. Drillisch hatte erst am Montag überraschend den Einstieg bei Mobilcom bekannt gegeben.(APA/Reuters)

Share if you care.