Minister: Weitere vier Wochen Kriegsrecht in Thailand

11. Oktober 2006, 10:35
posten

Seit Entmachtung der Regierung von Ministerpräsident Thaksin Shinawatra Lage nicht stabilisiert

Bangkok - Die neue Militärregierung in Thailand hat die Beibehaltung des Kriegsrechts für mindestens weitere vier Wochen angekündigt. "In der gegenwärtigen Situation können wir noch nicht hundertprozentig sicher sein", sagte Verteidigungsminister General Boonrawd Somtas am Mittwoch in Bangkok. Sobald es Signale gebe, dass sich die Lage stabilisiert habe, werde das Kriegsrecht aufgehoben.

Das könnte etwa in frühestens einem Monat der Fall sein, sagte Somtas. Die Entscheidung darüber liege bei Armeechef Sonthi Boonyaratglin, der auch den Putsch am 19. September führte. Seit der Entmachtung der Regierung von Ministerpräsident Thaksin Shinawatra gilt in Thailand das Kriegsrecht, das unter anderem politische Versammlungen verbietet und die Medien stark zensiert.

Zwei Wochen nach dem Putsch hatte das Militär den früheren Armeechef Regierungschef Surayud Chulanont als neuen Regierungschef eingesetzt. Der General im Ruhestand soll das südostasiatische Land bis zu den Wahlen in einem Jahr führen. (APA)

Share if you care.