Gerüchte über Trennung von fünf deutschen Werken dementiert

11. Oktober 2006, 13:53
1 Posting

Unternehmensteile sollen laut Medienberichten schnellstmöglich an Investoren verkauft werden

Hamburg - Airbus will sich nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Mittwochausgabe) von fünf deutschen Standorten mit insgesamt 6600 Beschäftigten trennen. Betroffen seien die niedersächsischen Werke in Nordenham (2200 Mitarbeiter), Stade (1600 Mitarbeiter), Varel (1300 Mitarbeiter) und Buxtehude (400 Mitarbeiter) sowie Laupheim in Baden-Württemberg (1100 Mitarbeiter).

Wie die Zeitung unter Berufung auf Insider weiter berichtet, sollen die Unternehmensteile schnellstmöglich an Investoren verkauft und kostengünstiger als Zulieferer für Airbus weiterbetrieben werden. Die Beschäftigten sollen dem Bericht zufolge zwar ihre Arbeitsplätze behalten, müssten sich aber auf schlechtere Tarifbedingungen einstellen.

Airbus dementiert nun nachdrücklich diesen Bericht: "Das stimmt überhaupt nicht, das sind alles Spekulationen", sagte Airbus-Sprecherin Barbara Kracht am Mittwoch auf Anfrage in Toulouse. "Ich weiß gar nicht, wo der Bericht herkommen kann, im Moment ist davon überhaupt nicht die Rede."(APA/dpa)

Share if you care.