Neue Demonstration gegen Regierung in Budapest

14. Oktober 2006, 19:24
7 Postings

Kundgebungen vor Parlament seit 26 Tagen

Budapest - In der ungarischen Hauptstadt Budapest haben am Donnerstagabend erneut tausende Anhänger der rechtsnationalen Opposition den Rücktritt des sozialistischen Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsany verlangt. Nach Angaben der ungarischen Nachrichtenagentur MTI waren es 20.000 Demonstranten, die Internet-Zeitung "index.hu" sprach von 3.000.

Vor dem Parlament finden seit 26 Tagen jeden Abend Demonstrationen statt. Seit sechs Tagen werden die Proteste von der Oppositionspartei FIDESZ (Junge Demokraten) und von der mit ihr verbündeten kleinen Christlich-Demokratischen Volkspartei (KDNP) mit organisiert. Auslöser der Demonstrationen war die Veröffentlichung einer parteiinternen Rede Gyurcsanys, in der dieser einräumt, das Volk belogen zu haben, um Wahlen zu gewinnen. (APA/dpa)

Share if you care.