Luciano Benetton will seinem Sohn Konzern-Ruder überlassen

25. Oktober 2006, 16:21
posten

Der Gründer der italienischen Modegruppe Benetton will Anfang kommenden Jahres die Führung übergeben

Rom - Der Gründer der italienischen Modegruppe Benetton, Luciano Benetton, will Anfang des kommenden Jahres das Konzern-Ruder abgeben. "Meine Mission ist fast zu Ende. Ich werde die Führung des Unternehmens meinem Sohn Alessandro übergeben", sagte Luciano Benetton bei den Feierlichkeiten in Paris anlässlich des 40. Gründungsjubiläum der Gruppe.

Luciano Benetton verlässt ein gesundes Unternehmen. Bis Ende des Jahres wird der Konzernumsatz um acht Prozent auf 1,9 Mrd. Euro steigen. Der Gesamtwert der Marke wird auf rund vier Mrd. Euro geschätzt, sagte Benetton.

Benetton will künftig weiterhin mit dem Franchise-System wachsen. "Wir haben weltweit zirka 2.000 Franchise-Partner, denen wir voll vertrauen. Mit einigen von ihnen haben wir Beziehungen seit 35 Jahren", sagte der Präsident der Gruppe. Benetton habe weltweit 5.000 Geschäfte. Jährlich werden 110.000 Bekleidungsstücke hergestellt. "Unsere Mode dient Leuten, die ins Büro und in die Schule gehen. Wir setzen ständig auf Evolution", so Benetton. (APA)

Share if you care.