5er BMW mit verlängertem Fond für China

25. Oktober 2006, 15:37
7 Postings

BMW bringt eigens für den chinesischen Markt eine verlängerte Version seiner 5er Reihe heraus

München - BMW bringt eigens für den chinesischen Markt eine verlängerte Version seiner 5er Reihe heraus. Die Limousinen mit einem um 14 Zentimeter längerem Radstand sollen im gemeinsam mit dem chinesischen Hersteller Brilliance betriebenen Werk Shenyang produziert werden, teilte BMW am Dienstag in München mit. Die neuen Luxusmodelle BMW 525Li und 530Li verfügen dabei über eine Serienausstattung mit Lederausrüstung, Kühlbox, DVD-Player und Flachbildschirmen im verlängerten Fond.

"So entstanden Fahrzeuge, deren Gesamtkonzept den Bedürfnissen des chinesischen Marktes gerecht wird und die gleichzeitig den einzigartigen Standards von BMW entsprechen", erklärte der Münchner Konzern. BMW folgt damit dem Vorbild anderer Hersteller: So bietet VW in China seit langem eine Langversion seines Passat-Modells und Audi seit eineinhalb Jahren einen zehn Zentimeter längeren A6.

BMW verzeichnet in China vor allem für teure Luxusmodelle eine stetig steigende Nachfrage. Bereits heute sei die Volksrepublik der weltweit zweitwichtigste Absatzmarkt für das Konzernflaggschiff, die 7er Reihe. Der Absatz sämtlicher in China angebotener Modellreihen stieg nach Konzernangaben im ersten Halbjahr 2006 um rund 66 Prozent auf fast 18.000 Fahrzeuge. (APA/AP)

Share if you care.