Flüchtlingsboot vor Griechenland gesunken

11. Oktober 2006, 09:06
posten

40 Vermisste - Schiff vor der Insel Kithira bei schlechtem Wetter untergegangen

Vor Griechenland ist ein Boot mit Flüchtlingen gesunken. Etwa 40 Menschen wurden vermisst, wie das das griechische Verteidigungsministerium am Dienstag mitteilte. Das Schiff sei vor der südlichen Insel Kithira bei schlechtem Wetter untergegangen. Einige der Flüchtlinge hätten sich auf die nahe gelegene Insel Antikithira retten können. Die Zahl der 40 Vermissten sei nach Berichten der Überlebenden geschätzt worden. Die Herkunft und Nationalität der Einwanderer sei noch unklar.

Jedes Jahr versuchen Tausende Menschen vor allem aus Asien, über Griechenland in die Europäische Union zu gelangen. Flüchtlinge aus Afrika versuchen vor allem über Spanien und Italien, nach Europa zu kommen. In der Hoffnung auf ein besseres Leben verlassen immer mehr Afrikaner ihre Heimat und machen sich in Booten auf den Weg nach Europa. Hunderte Menschen sind dabei ums Leben gekommen. In diesem Jahr sind bereits rund 25.000 Flüchtlinge auf den Kanarischen Inseln angelandet. Viele legten auf ihrem Weg aus Westafrika mehr als 1.000 Kilometer auf dem Meer zurück. (APA/Reuters)

Share if you care.