Hab' wohl den "Anschluss" verpasst

20. Oktober 2006, 14:05

Die Sehnsucht nach einer Partnerin besteht nach wie vor, schreibt ein Mann

Ich lebe seit April 1999 nach einer 10-jährigen Ehegemeinschaft und der Scheidung im Jänner 1999 alleine und ohne Partnerin. Was die Einsamkeit angeht, muss ich sagen, dass sie mich doch einige Male im Jahr heimsucht. Dass es mir schwer fällt, Frauen anzusprechen, in der Hoffnung auf eine Beziehung habe ich vor meiner Scheidung noch nicht gewusst. Hab' wohl den "Anschluss" verpasst. Außerdem fehlt es mir an den sogenannten Anmachespüchen, die liegen mir nämlich gar nicht und die finde ich auch echt blöd.

Als Gegenmittel ist dann Sport angebracht, oder ein Besuch bei Freunden, oder Geschwistern.

Die Sehnsucht nach einer Partnerin besteht nach wie vor. Nur eine finden, zu der ich auch passe, ist schon eher schwierig. Vielleicht bin ich bei der Suche auch zu nachlässig? Es melden sich bei mir meist zu junge Frauen, oder verheiratete, was soll ich da tun? Ich möchte keinem Ehemann Hörner aufsetzen, denn ich weiß all zu gut wie das schmerzt, wenn der Partner einen betrügt.

Mein tägliches Leben ist alles andere als aufregend, wenn ich mal die Unbillen im Job beiseite lasse, die sind nämlich echt arg. Ich arbeite im öffentlichen Dienst (POST AG) und da werden die Leute reihenweise gemobbt und das geht ganz schön auf die Substanz.

Der Unterschied zu meinem früheren Leben besteht hauptsächlich in der totalen Freiheit. Ich bin auch nachdenklicher und ernster geworden, lese mehr Bücher (Romane) halte mich oft in der Natur auf, fahre gerne mit dem Mountain Bike, oder geh ins Fitness-Studio.

Ach ja, mein Alter habe ich noch nicht verraten. Glatte 53 Jahre habe ich bereits auf dem Buckel, sehe aber um ein paar Jahre jünger aus. Das wiederum liegt bei uns in der Familie und ist ein Geschenk der Natur, darauf bilde ich mir nichts ein. Es ist nur eine angenehme Nebenerscheinung.

Nun, es gäbe schon noch einiges zu erzählen, aber ich habe momentan keine rechte Lust dazu.

Liebe Grüße von einem einsamen, aber freien Mann.

Share if you care.