"Die Philosophie des Geldes..."

10. Oktober 2006, 13:12
posten

Philosophisches Café mit Annegret Stopczyk-Pfundstein im Frauenmuseum Hittisau - Von 12. bis 14. Oktober

Im Frauenmuseum Hittisau (Bregenzerwald) startet am Donnerstag, dem 12. Oktober, um 20 Uhr ein philosophisches Café mit Dr.in Annegret Stopczyk-Pfundstein unter dem Titel "Die Philosophie des Geldes und die Frauen".

Wie können Frauen ihre Skepsis gegen das Geldhaben und Geldeinsetzen verlieren? Was ist eigentlich Geld? Inzwischen wird in Fachkreisen gemunkelt, dass Frauen ihr Geld viel effektiver anlegen als Männer und dass sie als Finanzgenies auffallen. Aber die meisten Frauen halten Distanz zum schnöden Mammon.

Dr.in Annegret Stopczyk-Pfundstein ist Leib-Philosophin, Autorin und Kuratorin. Weitere Informationen zu ihrer Person unter www.stopczyk-philosophie.de.

Freitag, 13. Oktober 2006
20 Uhr, Frauenmuseum: Vortrag und Gespräch mit Dr.in Annegret Stopczyk-Pfundstein: "Nein danke, ich denke selber - oder von der Geburtlichkeit der Menschen"

Wer einmal beginnt, sich einen eigenen Weg durch das Dickicht der Auffassungen über die Welt und die Menschen zu bahnen, wird umkreist von der Vielfalt der Ideen. Was sind eigene Gedanken und was die der anderen? Jeder Mensch ist Kraft seiner Geburt ein Neuanfang, sagte Hannah Arendt. Das soll unser Thema sein.

Samstag, 14. Oktober 2006
14 – 17 Uhr, Frauenmuseum: Philosophisches Café mit Dr.in Annegret Stopczyk-Pfundstein: "Sappho und Sokrates - die großen Unterschiede und ein neuer Weg in die Leibphilosophie"

Wenn sich die abendländische Philosophie mit Sapphos Gedanken begründet hätte, anstatt mit denen des Sokrates, dann würden wir heute ganz anders denken und fühlen. Die Trennung von Kopf und Bauch oder Körper und Geist, Mann und Frau wäre kein Thema. Wie kann nach 2600 Jahren neu angeknüpft werden an ein Denken, das heute hochmodern sein kann, weil es multifunktionaler ist und mehrere Wirklichkeitsebenen integriert?

Abendvorträge: 5 Euro
Anmeldung: Email oder Tel.: +43(0)5513/ 2543
www.frauenmuseum.com
(red)

  • Annegret Stopczyk-Pfundstein
    foto: frauenmuseum
    Annegret Stopczyk-Pfundstein
Share if you care.