"Islam ist Religion der Unterwerfung von Frauen"

10. Oktober 2006, 14:22
160 Postings

Kritikerin Hirsi Ali schließt sich der Meinung des Papstes an - Islam sei eine Gewalt-Religion

Wien - Nach Ansicht der in Somalia geborenen Intellektuellen Ayaan Hirsi Ali hat der Papst mit seinen Aussagen über den Islam Recht. "Es ist Zeit, dass jemand den Moslems die Wahrheit sagt", betonte die ehemalige niederländische Politikerin, die jetzt in den USA lebt, in einem Interview mit der aktuellen Aussage des Nachrichtenmagazins "profil" .

"Der Islam ist zu einer Religion der Gewalt und der Unterwerfung der Frauen und des Individuums geworden. Ein Albtraum. Zwei Drittel der Gewalt in der Welt werden von Moslems im Namen des Islam begangen. Vor dieser Wahrheit kann man nicht davonlaufen. Der Papst hat Recht", erklärte Hirsi Ali.

In Europa und in den USA würde der Islam wie der nackte Kaiser in "Des Kaisers neue Kleider" behandelt. "Jeder kann sehen, dass der Islam gewalttätig ist. Aber niemand will es sagen", so die prominente Islam-Kritikerin. "Im Märchen bedarf es eines kleinen Kindes, um laut zu sagen: Der Kaiser ist ja nackt! Und wir brauchen dazu offenbar den Papst", meinte Hirsi Ali, die mit dem von einem Islamisten ermordeten niederländischen Regisseur Theo van Gogh zusammengearbeitet hatte. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Islam-Kritikerin Ayaan Hirsi Ali
Share if you care.