Hilfsorganisation: Opfer von Kinderpornografie besser beschützen

11. Oktober 2006, 17:14
2 Postings

Laut "Save the Children" werden von 20.000 missbrauchten Kindern nur 500 betreut

Interpol zählt in seiner Kinderpornografie-Datenbank rund 200.000 Bilder aus dem Internet, die den Missbrauch von mehr als 20.000 Mädchen und Buben zeigen. Weniger als 500 von ihnen wurden identifiziert und nur diese bekommen den Schutz, den sie eigentlich brauchen, warnte die Hilfsorganisation "Save the Children" am Dienstag in einer Aussendung und forderte mehr Engagement für die Opfer seitens der nationalen und internationalen Politik sowie der EU.

Ein aktueller Bericht, der diese Kluft aufzeigt, soll am Dienstag im Europäischen Parlament präsentiert werden. Um Kinder vor diesen Verbrechen besser zu schützen, forderte die Hilfsorganisation mehr finanzielle, technische und personelle Mittel sowie international koordinierte Polizeieinsätze. Auch die Betreuung von Opfern, die den Missbrauch überlebt haben, solle verbessert werden. (APA)

Share if you care.