Eine Wal-Population erholt sich

17. Oktober 2006, 14:25
1 Posting

Bestände des südlichen Glattwals vor Südafrika steigen jährlich um etwa sieben Prozent - dennoch langer Weg bis zur sechsfachen Größe vor Beginn des industriellen Walfangs

Kapstadt - Die Bestände des südlichen Glattwals oder Südkapers (Eubalaena australis) vor Südafrikas Kap-Halbinsel haben sich dank erlassener Schutzmaßnahmen erholt. Die Population wachse jährlich im Durchschnitt um sieben Prozent, teilte das Meeressäuger-Forschungsinstitut der Universität Pretoria am Montag zum Auftakt der jährlichen Zählung vorbeiziehender Wale mit. "Das deutet darauf hin, dass die Population optimal auf den Schutz anspricht", sagte der Wissenschafter Pete Best.

Die bis zu 80 Tonnen schweren Bartenwale werden bereits zum 28. Mal aus der Luft gezählt. "In dieser Zeit wurden 900 einzelne erwachsene weibliche Tiere und die Geburt von rund 2.700 Kälbern registriert", sagte Best. Obwohl die genaue Zahl der südlichen Glattwale zu Beginn der industrialisierten Jagd Ende des 18. Jahrhunderts nicht bekannt ist, gehen die Forscher davon aus, dass die aktuelle Zahl einem Sechstel des damaligen Bestands entspricht. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wal voraus! Dieser Südkaper hat sich bis in die unmittelbare Nähe von Kapstadt gewagt.

Share if you care.