"MCI rüstet weiter auf"

19. Februar 2007, 10:24
posten

Zwei neue Lehrgänge widmen sich den internationalen Anforderungen in den Bereichen Tourismus und Finanzdienstleistung

Das globale Umfeld - besonders in den Bereichen Finanzdienstleistung, aber auch Tourismus - fordere neue Konzepte, internationale Herangehensweisen. Mit zwei neuen branchenspezifischen Lehrgängen will das MCI darauf reagieren.

Zwei neue Lehrgänge werden ab Herbst 2006 am Management Center Innsbruck (MCI) angeboten, sagt der Leiter der Management-Fortbildung Markus Köck. Zum einen werde man mit "Banking & Finance" und zum anderen mit "Tourismus- & Freizeitmanagement" an den Start gehen.

Mit Ersterem kommt das MCI der zurzeit starken Nachfrage am Weiterbildungsmarkt nach: Zunehmend sehen sich Unternehmen des Finanzdienstleistungssektors zunächst mit Fragen der eigenen Positionierung, aber auch mit Fragen der Produkt- und Marktkombinationen konfrontiert. Hier biete der Lehrgang Werkzeuge für "internationale Perspektiven und regionales Handeln". Kooperiert wird dabei mit der Universität Innsbruck, der HfB Business School of Finance and Management in Frankfurt, dem Centro Universitario dell'Organizzazione Aziendale (CUOA) in Vicenza und dem Bologna Center der Johns Hopkins Universitiy, School of Advanced International Studies (SAIS). Fokussierte Zielgruppe für den Lehrgang sind Entscheidungsträger in Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern, Führungsverantwortliche (Filial-, Abteilungs-, Ressortleiter) oder Unternehmer. Der Lehrgang dauere, laut Angaben des MCI "in der Regel ein bis zwei Semester" und kostet gesamt 6470 Euro, exklusive Reise-, Aufenthalts- und Verpflegungskosten. "Die einjährigen Lehrgänge sind auch seitens der Unternehmen sehr beliebt, zumal der organisatorische Aufwand sich dabei in Grenzen hält. Bei zweijährigen Weiterbildungen reagieren dann viele zurückhaltender", so Köck.

Auf den globalen Wettbewerb "reagiere" auch der Lehrgang Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Führungskräfte seien gefordert bestehende Konzepte zu hinterfragen, moderne Führung und marktnahe Produktgestaltung auch in mutiges Unternehmertum umzusetzen. Man ziele darauf ab, Tirol in der Stellung als Zentrum für touristische Kompetenz auch in Forschung, Lehre und Weiterbildung weiter zu festigen. Auch hier sei die fokussierte Zielgruppe in den Führungs- oder Unternehmer-Riegen zu finden - insbesondere in Hotellerie, Gastronomie, City-Marketing oder Kongress- bzw. Veranstaltungszentren. Beide Lehrgänge sind berufsbegleitend und können im Rahmen eines MSc- bzw. MBA-Studiums angerechnet werden. Wobei jeweils ein General-Management-Lehrgang vorangeht, danach mit den beiden genannten, aus insgesamt zwölf Management-Lehrgängen einer ausgewählt werden kann. Für den MSc-Abschluss werde im Anschluss eine Master-Thesis gefordert. Für den MBA liege noch vor der Abschlussarbeit ein "International Management"-Modul im Ausland.

Link
MCI
  • Einer der Standorte des Management Center Innsbruck, das mit zwei neuen Lehrgängen in den Weiterbildungsherbst startet.
    foto: standard/mci/spiluttini

    Einer der Standorte des Management Center Innsbruck, das mit zwei neuen Lehrgängen in den Weiterbildungsherbst startet.

Share if you care.