Schiedsrichter niedergeschlagen

10. Oktober 2006, 13:17
posten

35-Jähriger fühlte sich wegen rot-gelber Karte bei Fußballspiel in Oberösterreich ungerecht behandelt

Linz - Ein Fußballspieler hat den Schiedsrichter bei einem Match im Bezirk Perg in Oberösterreich Sonntagnachmittag niedergeschlagen. Der 35-Jährige hatte sich wegen einer gelb-roten Karte ungerecht behandelt gefühlt, berichtete die Tageszeitung "Österreich" in ihrer Montag-Ausgabe.

Der Spieler versetzte dem Schiedsrichter einen Schlag mit dem Ellbogen. Der Referee brach daraufhin zusammen und war für kurze Zeit bewusstlos, erklärte ein Polizist. Der 35-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein erneuter Vorfall bei einem Fußballspiel, ein erneuter Ausbruch gegen einen Schiedsrichter.

Share if you care.