"Fauler Apfel" wurde entfernt

10. Oktober 2006, 22:31
posten

hotVolleys wollen gegen italienische Übermacht bestehen, Wiener peilen Sieg in Champions League bei Marcerata an -

Wien - Nach der Auswärts-Startniederlage bei Sofia und dem Heimsieg gegen Piräus strebt Österreichs Volleyball-Vizemeister hotVolleys Wien in der Champions League beim italienischen Spitzenklub Macerata eine Überraschung an. Die Wiener sind "virusfrei" in Italien angekommen, auch ein "fauler Apfel" innerhalb der Mannschaft wurde laut Manager Peter Kleinmann entfernt.

"Bei den Italienern spielen drei Olympiasieger, da sind nur Weltstars am Werk", drängt Kleinmann dem Team aus Mittelitalien die Favoritenrolle auf. "Wir sind aber auch nicht irgendwer", gibt er sich schon im nächsten Atemzug kämpferisch. Italiens regierender Meister hat seine ersten beiden Spiele in der Königsklasse verloren, und will in der Tabelle natürlich Boden gut machen.

Die Wiener sind nur krasser Außenseiter, Trainer Martin Kop stehen aber wieder gesunde Spieler zur Verfügung. Der Magen-Darm-Virus aus dem Sofia-Spiel ist zur Gänze verschwunden, aber auch ein Spieler hat die Wiener verlassen. "Es sind alle fit, auch der faule Apfel wurde entfernt", meinte Kleinmann und spielte damit auf Ilja Nikolic an. Der Serbe, der andere Angebote haben soll, spielt ab sofort nicht mehr für die hotVolleys. "Reisende soll man nicht aufhalten", sagte Kleinmann.

Share if you care.