hotel.de will mit Börsengang Auslandsexpansion vorantreiben

17. Oktober 2006, 09:57
posten

Online-Reservierer peilt mindestens 20 Mio. Euro Erlös an

Der deutsche Online-Hotelreservierungsdienst hotel.de will mit dem Erlös seines Börsengangs die Expansion ins Ausland vorantreiben. Das sagte Unternehmensgründer Heinz Raufer am Montag in Frankfurt. Ein wesentlicher Teil des auf mindestens 20 Mio. Euro geschätzten Erlöses solle in den Ausbau bestehender Standorte in Großbritannien und Frankreich fließen. Auch in Spanien und Italien möchte hotel.de neue Standorte eröffnen. Auch Akquisitionen kleinerer Online-Anbieter seien möglich. Die Kosten des Börsengangs schätzt das Unternehmen ohne Provisionen auf 400.000 bis 450.000 Euro.

Hauptaktionär des Nürnberger Unternehmens ist mit 20 Prozent vor dem Börsengang der Tagungsspezialist Intergerma. Die restlichen Aktien befinden sich zum Großteil im Besitz von Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern sowie von Mitarbeitern. Nach der Transaktion soll der Streubesitz bei rund 23 Prozent liegen.

Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres betrug der Umsatz von hotel.de 8,4 Mio. Euro nach 5,2 Mio. im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von 1,3 auf 1,4 Mio. Euro. Im Gesamtjahr 2005 hatte der Umsatz bei 12,4 Mio. Euro gelegen, das EBIT bei 3,6 Mio. Euro. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 341 Mitarbeiter. (APA/dpa)

Share if you care.