Pristina will angeblich Unabhängigkeit ausrufen

16. Oktober 2006, 14:15
18 Postings

Laut Zeitungsbericht - Kosovo-serbischer Politiker Bogdanovic: Einseitige Unabhängigkeitserklärung hätte keine Bedeutung

Wien - Das Parlament in Pristina plane, am 23. Oktober eine Resolution über die Unabhängigkeit des Kosovo zu verabschieden. Dies berichtete die in Frankfurt erscheinende serbischsprachige Zeitung "Vesti" (Montag-Ausgabe) unter Berufung auf einen kosovo-albanischen Oppositionsführer. Neben den Feiern zum Kurban Bajram (Opferfest zum Ende des Ramadan) am 23. Oktober solle den Bürgern Kosovos eine "weitere Freude, über die Generationen von Albaner geträumt haben, bereitet werden", sagte die namentlich nicht genannte Quelle der Zeitung.

"Für nichtig erklären"

Goran Bogdanovic, Mitglied des serbischen Verhandlungsteams bei den Wiener Kosovo-Gesprächen und kosovo-serbischer Politiker, erklärte, dass eine Unabhängigkeitsresolution die Serben nicht beunruhigen werde. Eine solche Resolution müsste die UNO-Verwaltung im Kosovo (UNMIK) ohnehin für nichtig erklären. Eine Entscheidung über den künftigen Kosovo-Status könne nur der UNO-Sicherheitsrat fällen, betonte Bodganovic gegenüber "Vesti". "Eine einseitige Unabhängigkeitserklärung im Parlament Kosovos hätte keine Bedeutung." (APA)

Share if you care.