Pedro Almodovar meidet Hollywood

15. Oktober 2006, 20:29
posten

Aus Angst vor dem Verlust seiner künstlerischen Freiheit will der spanische Regisseur dort keinen Film drehen

New York - Aus Angst vor dem Verlust seiner künstlerischen Freiheit will der spanische Regisseur Pedro Almodovar auf keinen Fall in Hollywood drehen. Er würde sehr gerne einen Film auf Englisch machen, sagte Almodovar am Samstag bei einem Festival in New York. Er fürchte sich jedoch vor der Arbeitsweise Hollywoods. "Ich hatte immer Angst, meine Unabhängigkeit und meine Freiheit zu verlieren."

Er habe mit Regisseuren in den USA über ihre Erfahrungen gesprochen, darunter auch Martin Scorsese. "Ich sagte, mein Gott, das ist unglaublich. Ich habe mehr Glück als du, ich arbeite unter besseren Bedingungen als du. Und das war Scorsese." In der Vergangenheit habe er Interesse an mehreren englischsprachigen Romanen gehabt, darunter "Das Schweigen der Lämmer", "The Hours" und "Die Reisen des Mr. Leary". Die Filmrechte seien jedoch stets bereits verkauft gewesen. (APA/AP)

Share if you care.