Pakistan gedenkt am Jahrestag des Bebens der Opfer

9. Oktober 2006, 11:32
posten

Schweigeminute und Sirenen um 8.52 Uhr - Viele Überlebende wohnen noch heute in Zeltstädten

Muzaffarabad - Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Pakistan haben die Menschen im ganzen Land am Sonntag der 80.000 Toten gedacht. In Muzaffarabad, der Hauptstadt des pakistanischen Teils von Kaschmir, wurde die Gedenkfeier von Präsident Pervez Musharraf geleitet. Um 08:52 Uhr - dem Zeitpunkt des Bebens - heulten die Sirenen, und viele hielten für eine Schweigeminute inne.

Zeremonie

Die Zeremonie, an der rund 1.000 Menschen teilnahmen, fand auf dem Gelände der Azad-Jammu-Kashmir-Universität statt, die bei dem Erdbeben am 8. Oktober 2005 zerstört worden war. Rund dreieinhalb Millionen Menschen in Pakistan und im Nachbarland Indien wurden damals obdachlos. Viele Überlebende wohnen noch heute in Zeltstädten. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.