Federer triumphierte in Tokio

15. Oktober 2006, 15:21
4 Postings

Der Schweizer besiegte Tim Henman klar in zwei Sätzen und feierte damit seinen 42. Karriere-Titel - Damentitel an Bartoli

Tokio - Der weltbeste Tennisspieler Roger Federer hat zum ersten Mal die mit 765.000 Dollar dotierten Japan Open gewonnen. Der in der Weltrangliste führende Schweizer, der allein in dieser Saison drei der vier Grand-Slam-Titel geholt hat, bezwang am Sonntag im Finale des Hartplatz-Turniers den Briten Tim Henman mit 6:3,6:3.

"Es ist bis jetzt eine großartige Saison für mich. Das erste Mal hierher zu kommen und gleich den Titel zu gewinnen, ist ein tolles Gefühl", freute sich der Weltranglisten-Erste, der in Tokio seinen 42. Karriere-Titel feierte. Für Henman war es die erste Finalteilnahme bei einem ATP-Turnier seit Indian Wells 2004. Auch damals musste er sich dem 25-jährigen Ausnahmespieler aus Basel geschlagen geben.

Federer, der sich im Halbfinale mit 6:3,6:4 gegen den deutschen Shooting-Star Benjamin Becker durchgesetzt hatte, gewann zum sechsten Mal en suite gegen Henman, im Head-to-Head steht es nun 7:6 für den Schweizer. "Ich habe Tim heuer in Wimbledon und bei den US Open besiegt und mir gedacht, dass es hier am gefährlichsten wird", sagte Federer, der in bisher 55 Finalteilnahmen 42 Mal als Sieger vom Platz ging. Die Finalleistung war dann allerdings wieder einmal tadellos.

"Ich bin nicht der Erste, der gegen Roger verliert, und ich werde nicht der Letzte sein", sagte Henman, der es gegen den übermächtigen Gegner mit variantenreichem Spiel probierte. "Ich habe es versucht, so gut ich konnte, aber er hat mit phänomenalen Passierbällen gekontert". Aber es sei eine "fantastische Woche" für ihn gewesen, die ihm viel Motivation gibt.

Den Titel im mit 175.000 Dollar dotierten WTA-Event sicherte sich die topgesetzte Französin Marion Bartoli, die im Finale die Japanerin Aiko Nakamura vor deren Heimpublikum mit 2:6,6:2,6:2 besiegte. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.