Black Wings fordern Sperre für Divis

11. Oktober 2006, 14:24
11 Postings

Linzer brachten nach Faustschlag des Red Bull-Keepers Anklage vor Strafsenat ein

Wien - Der Faustschlag von Reinhard Divis gegen Black-Wings-Linz-Stürmer Christian Perthaler könnte ein Nachspiel für den Goalie von Tabellenführer Red Bulls Salzburg haben. Die Linzer haben am Samstag innerhalb der Frist eine Klage beim Strafsenat der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) eingereicht. Präsident Willi Wetzl fordert eine "Sperre von zumindest einigen Spielen" für den Nationalgoalie.

Divis hatte Perthaler nach dessen zweiten Treffer bei der 3:4-Heimniederlage der Linzer mit der Stockhand ins Gesicht geschlagen. "Im Spiel gibt es oft schmutzige Attacken, aber das war keine Spielszene. Das war einfach nur unsportlich und feig", kritisierte Wetzl. Der 38-jährige Perthaler muss eine Zahnschiene tragen, weil sich die beiden vorderen Schneidezähne durch den Faustschlag nach hinten verschoben haben.

Schiedsrichter Cervenak hatte die Attacke nicht gesehen und demnach nicht geahndet. Gemäß Regel 510 des internationalen Regelbuches besteht allerdings die Möglichkeit einer nachträglichen Disziplinarmaßnahme. "In Österreich ist das auf ausdrücklichen Wunsch der Vereine nur nach einer Anklage durch einen Verein oder den Schiedsrichter möglich", erklärte der Strafsenats-Vorsitzende Helmut Gartner. "Der Verband wird nicht von sich aus aktiv." (APA)

Share if you care.