150 kurdische Flüchtlinge in Italien gelandet

16. Oktober 2006, 08:43
2 Postings

Seefahrt in 20 Meter langem Boot unternommen

Rom - Zirka 150 illegale Immigranten kurdischer Abstammung sind in der Nacht auf Samstag in Portigliola in der süditalienischen Region Kalabrien gelandet. Unter den Immigranten, die an Bord eines 20 Meter langen Bootes waren, befanden sich 25 Frauen und 15 Kinder. Ihr Zustand wurde von der Küstenwache als gut bezeichnet. (APA)
Share if you care.