Vorsitzender der Arbeiterpartei zurückgetreten

31. Oktober 2006, 09:59
posten

Ex-Wahlkampfmanager von Lula muss wegen Korruptionsaffäre nun auch Parteiposten räumen

Brasilia - Der Vorsitzende der brasilianischen Arbeiterpartei (PT) von Präsident Luiz Inacio Lula da Silva ist am Freitag wegen eines Korruptionsskandals zurückgetreten. Ricardo Berzoini war bereits im September von Lula da Silva als Wahlkampfmanager entlassen worden. Sein Nachfolger an der Spitze der PT wird Marco Aurelio Garcia, der derzeitige Wahlkampfleiter des Präsidenten.

Lula da Silva hatte nicht zuletzt wegen des Skandals am 1. Oktober die Wiederwahl zum Staatspräsidenten im ersten Durchgang knapp verfehlt und muss in eine Stichwahl. Sein Gegner wird am 29. Oktober der Sozialdemokrat Geraldo Alckmin sein.

Berzoini wird vorgeworfen, einer seiner Mitarbeiter habe für angeblich rund 781.000 Dollar (616.709 Euro) ein Dossier mit belastenden Unterlagen über einen Oppositionspolitiker erworben. Lula da Silva hat stets betont, nichts von diesen Machenschaften gewusst zu haben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ricardo Berzoini - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2004 - tritt nun auch von seinem Parteivorsitz zurück.

Share if you care.