Caritas: Armutsbekämpfung muss auf Regierungsagenda

8. Oktober 2006, 18:58
1 Posting

Landau: Kluft zwischen Arm und Reich wächst

Wien - Die zukünftige Regierung müsse sich verstärkt der Armutsbekämpfung und Armutsvermeidung widmen, das forderte Caritas Präsident Michael Landau anlässlich einer 20-Jahr Feier der Caritas-Wohnungslosenhilfe am Freitag in Wien, wie aus einer Aussendung der "Kathpress" hervorgeht. Die Politik dürfe nicht die Augen vor der Tatsache verschließen, dass die Kluft zwischen Arm und Reich laufend größer werde, so Landau weiter.

Besonders kritisch sieht Landau die uneingeschränkte Fortsetzung einer " Liberalisierung in der Wohnungspolitik", die zu einem Abbau von Mieterschutzklauseln und einer faktischen "Aufhebung von Mietobergrenzen" geführt habe. Über eine Wunschkoalition äußert sich Landau nicht. (APA)

Share if you care.