Kärntner initiierte Frauen-Hilfsprojekt in Bangalore

8. Oktober 2006, 19:24
posten

"Leben in Würde ermöglichen"

Bangalore/Villach – Der Villacher Helmuth Hönigmann kennt die Hinterhöfe dieser Welt. Seit vielen Jahren ist der frühere Werbefachmann in Katastrophengebieten unterwegs, um Hilfsgüter, Nahrungsmittel und medizinische Ausrüstung aufzutreiben. Derzeit betreut er in der Nähe der indischen High-Tech-Metropole Bangalore ein Ausbildungsprojekt für Frauen und Mädchen aus der Kaste der Dalits, wie sich die "Unberührbaren" selbst nennen. Im Kastensystem sind sie Ausgestoßene, meist Analphabeten.

Das NGO-Projekt im etwa 140 Kilometer nordöstlich von Bangalore gelegenen Anatapur District in Andrah Pradesh, nennt sich "Mother India". "Wenige Kilometer außerhalb von Bangalore ist es fast, als würde man in die Steinzeit zurückkatapultiert", erzählt Hönigmann. Mit Spendengeldern wurde dort eine Internatsschule errichtet, die derzeit von 200 Kindern besucht wird. "Nur so haben sie eine Chance, später Arbeit und damit einen Platz in der Gesellschaft zu finden", sagt Hönigmann. Viele Kinder müssten schon ab dem zehnten. Lebensjahr in Restaurants, Werkstätten, im Haushalt von Großgrundbesitzern arbeiten oder würden zur Prostitution gezwungen.

"Mother India" offeriert nun Kinderpatenschaften, um den kontinuierlichen Betrieb der Schule zu gewährleisten. Denn dieser kostet in Indien jährlich rund 15.000 Euro. Nicht eingerechnet Nahrungsmittelhilfe oder medizinische Grundversorgung. "Mit elf Euro pro Kind und Monat ist der Internatsbesuch abgedeckt", so Hönigmann.

Darüber hinaus hat er mit seiner Gruppe Alphabetisierungsprogramme für Frauen aus den Dalit-Dörfern gestartet. "Die Organisatoren bleiben vor Ort und überwachen den Einsatz der Spendengelder", schildert Thomas Buchsbaumvom Club 0,7% für Entwicklungszusammenarbeit im Außenministerium. Vom Club 0,7% gibt es daher jetzt Unterstützung für Alphabetisierungsprogramme und Nähkurse für je 50 Frauen. Hönigmann: "Damit haben sie die Chance, ein menschenwürdiges Leben zu führen." (Elisabeth Steiner, DER STANDARD - Printausgabe, 7./8. Oktober 2006)

Spenden: Volksbank GHB Kärnten AG
Konto-Nr. 20000043925
BLZ 42130

Link

members.hiway.at/india

Share if you care.