Offene Räume für "Open Space"

8. Oktober 2006, 19:24
posten

Land Tirol vergibt 68.500 Euro - Realee und gedanklichee Räume für zeitgenössische Kunst und Kultur sollen ausgeleuchtet werden

Innsbruck – 68.500 Euro aus dem Kulturbudget des Landes Tirol werden heuer zum fünften Mal über "TKI open" vergeben. Veranstalter ist die Tiroler Kulturinitiative (TKI), die damit experimentellen, interdisziplinären und partizipativen Projekten, die ansonsten kaum realisiert werden können, eine Chance geben will. Die Entscheidung, welche Projekte zum Zug kommen, trifft eine jährlich wechselnde, überregional zusammengesetzte Jury in öffentlicher Sitzung. Für die derzeit laufenden Projekte waren aus 40 Einreichungen 13 ausgewählt worden. Dabei konnte sich TKI-Geschäftsführerin Helene Schnitzer über einen hohen Anteil neuer und junger Initiativen freuen.

Die jetzt ausgeschriebenen "TKI open 07" stehen unter dem Motto "Open Space" und wollen die realen und gedanklichen Räume für zeitgenössische Kunst und Kultur ausleuchten. Angeregt soll auch werden, dass Kulturarbeit neue Räume betritt oder die Nutzung bestehender Räume hinterfragt wird. Erst heuer war ein "TKI open"-Projekt des Kulturvereins Grauzone – ein "temporärer Gastgarten" am Freigelände der Innsbrucker Uni im letzten Moment vom Rektorat unterbunden worden. Die Einreichfrist für "TKI open 07" endet am 13. Oktober. (hs, DER STANDARD - Printausgabe, 7./8. Oktober 2006)

Share if you care.