Marketingmaschine für Starmania läuft an

28. Oktober 2006, 10:08
2 Postings

Internet, TV- und Printwerbung, Schulwerbung, Kooperationen und Merchandising-Artikeln kommen für die neue Staffel zum Einsatz

Die Bedeutung von "Starmania" für den ORF zeigt sich in den umfassenden Marketingaktivitäten, die on air und off air starten. Das Spektrum reicht von Internet, TV- und Printwerbung, Wien-weiter Schulwerbung über den "Starmania Club" bis zu Kooperationen, Backstage-Führungen und Merchandising-Artikeln.

Off-Air-Promotion "Starmania Club" Zum Marketingprogramm rund um die Casting-Shows gehört auch die Off-Air-Promotion "Starmania Club". Vom 24. November 2006 bis zum Final-Club am 26. Jänner 2007 werden zehn Veranstaltungen mit den Kooperationspartnern Aon/Telekom Austria und Samsung veranstaltet. Allein für die Club-Promotion sorgt ein bunter Mediamix: TV, Internet, Printwerbemittel, Busheckflächen, 10.000 Flyer, 100.000 Plakate und Wien-weite Schulwerbung sowie siebenwöchige Trailerschaltungen in allen Cineplexx-Kinos in Wien. Als Kooperationspartner tritt hier Garnier mit Spots während der Show und dem Styling-Corner im "Starmania Club" in Erscheinung.

ORF nutzt alle Werbekanäle

Auf Hochtouren läuft die Produktion von Merchandising-Artikeln für die Kernzielgruppe: In ORF-Shops, via starmania.ORF.at und shop.ORF.at, bei den "Starmania Clubs", auf Tour und über die Partner werden T-Shirts, Freundschaftsbücher, Handwärmer, Weihnachtskugeln und vieles mehr angeboten.

Mit Universal Music Austria werden CDs, DVDs und Videos vertrieben. Zwölf auffallend mit "Starmania" beklebte Laudamotion-Smarts sind als fahrende Werbeflächen unterwegs, und bei der Schulplakat-Kampagne soll die Zielgruppe direkt mittels Gewinnspiele erreicht werden. Schließlich kommen noch Management, Betreuung und Vermarktung der neuen "Starmaniacs" über die Plattform ORF-STARS hinzu. (red)

Share if you care.