Wie man Teenager vertreibt und Spaghetti bricht

30. Oktober 2006, 12:43
21 Postings

Anfang Oktober 2006: Die IgNobel-Preise sind vergeben - prämier­te Forschungs­arbeiten drehen sich unter anderem um verlockende Käsefüße und Spechte ohne Kopfweh

Bild 1 von 12

Der Preis

Cambridge - "Ignoble" bedeutet in etwa "unwürdig" oder auch "schändlich". Wenn jedoch zeitgleich mit den Nobelpreisen die alljährlichen IgNobel-Preise vergeben werden, lassen es sich die derart "geehrten" WissenschafterInnen selten nehmen, die humoristische Auszeichnung persönlich entgegen zu nehmen. Mit dabei auch immer zahlreiche andere Wissenschaftsprominenz - hier etwa Roy Glauber, Gewinner des Physik-Nobelpreises 2005. Er durfte die Bühne fegen, da während der Zeremonie die Laureaten wie immer mit Papierfliegern beworfen wurden.

Share if you care.