Patch Day: Elf zum Teil kritische Sicherheitsupdates kommen

11. Oktober 2006, 08:12
23 Postings

Betreffen Windows, Office und das .Net-Framework - Mehrere offene Lücken werden derzeit aktiv ausgenutzt

Großreinemachen ist wieder einmal an Microsofts Patch Day angesagt: Gleich elf Sicherheitslücken will man am kommenden Dienstag schließen, dies kündigt das Unternehmen in seiner gewohnten "Advance Notification" an.

Problematisch

Der Großteil der Probleme geht dabei einmal mehr auf das Konto diverser Windows-Komponenten, sechs Stück sind es dieses Mal, teilweise werden diese laut Microsoft als kritisch angesehen. Um welche es sich konkret handelt, verraten die Redmonder wie gewohnt nicht. Als "Fixstarter" gelten aber zwei kritische Lücken im Internet Explorer, die derzeit aktiv ausgenutzt werden, um den Web-SurferInnen Trojaner und ähnliche Schadsoftware unterzujubeln.

Office

Weitere vier Probleme will man im Office-Paket beheben, auch hier wird die höchste Gefährdungsstufe als "kritisch" bezeichnet. Und noch eine Parallele: Beim MS Office gibt es ebenso eine derzeit ausgenutzte kritische Lücke, konkret betrifft sie Powerpoint.

Nicht kritisch

Zusätzlich will Microsoft noch ein Problem im .Net-Framework beheben, hier wird die Gefährdung allerdings nur als "moderat" angegeben. Außerdem plant man ein Update für das "Windows Malicious Software Removal Tool", sowie einige Patches für die diversen Update-Services. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.