Polizist bei Selbstmordattentat getötet

9. Oktober 2006, 07:45
posten

Anschlag vor dem Polizei-Hauptquartier im ostafghanischen Khost

Khost - Ein Selbstmordattentäter hat sich am Freitag im Osten Afghanistans in die Luft gesprengt und einen Polizisten mit in den Tod gerissen. Nach Angaben örtlicher Sicherheitskräfte geschah das Attentat vor dem Polizei-Hauptquartier der Stadt Khost. Die radikal-islamischen Taliban-Rebellen bekannten sich zu dem Anschlag, bei dem drei weitere Polizisten verletzt wurden.

Afghanistan erlebt derzeit die schlimmste Gewaltwelle seit der Entmachtung der Taliban im Jahr 2001. Besonders unruhig ist die Lage im Süden und Osten des Landes. Soldaten der NATO-Truppe ISAF unterstützen die afghanische Regierung bei ihren Bemühungen um Ruhe und zivile Strukturen in dem Land. Dabei sind auch Soldaten der Bundeswehr im Einsatz, die vorwiegend im ruhigeren Norden Afghanistans stationiert sind. (APA/Reuters)

Share if you care.