Erfolgslauf von Melzer hält an

7. Oktober 2006, 17:29
10 Postings

Nach Dreisatz-Erfolg gegen US-Amerikaner Mardy Fish steht der Österreicher im Halbfinale von Metz

Metz - Für Melzer war es nach seinem ersten ATP-Turnier-Erfolg in Bukarest und seinem Sieg im Daviscup gegen Mexiko der neunte Einzelerfolg in Serie. Der Deutsch-Wagramer scheint also vor dem Heim-Event in der kommenden Woche in der Wiener Stadthalle in Topform zu sein.

Wie im Achtelfinal-Krimi gegen den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Safin musste Melzer einem 0:1-Satzrückstand nachlaufen und über drei Sätze gehen. Und wie in der "Nightsession" gegen den Russen, die Melzer nach über zwei Stunden Spielzeit erst kurz nach Mitternacht erfolgreich beendet hatte, zeigte Österreichs Nummer eins auch gegen Fish Selbstvertrauen, Ausdauer und gute Nerven.

Der erste Satz war eine ganz klare Sache für den 24-Jährigen aus Tampa. Fish nahm Melzer das Service zwei Mal ab und servierte nach 25 Minuten locker zum 6:1 aus. Im zweiten Durchgang forderte der einfache Turnier-Sieger Melzer (Bukarest 2006) den zweifachen Turniergewinner Fish (Stockholm 2003, Houston 2006) deutlich mehr. Elf Games lang brachten die beiden Kontrahenten ihre Aufschlagsspiele durch, im zwölften Spiel gelang Melzer das erste und entscheidende Break zum 7:5.

Im Entscheidungssatz ging es Hin und Her, ein Break folgte dem anderen. Beim Stand von 5:3 servierte Melzer erstmals auf den Matchgewinn, doch Fish schaffte noch einmal das Rebreak und den 5:5-Ausgleich. Zwei Games in Folge sicherten Melzer aber dann den vierten Halbfinal-Erfolg der Saison und zumindest 15.300 Euro Preisgeld. Zudem dürfte Melzer, aktuell Nummer 48 der Welt, im Ranking zumindest fünf Positionen gutmachen.

Gegen Gicquel hat Melzer im Hauptbewerb eines ATP-Turniers noch nie gespielt, der Franzose liegt derzeit auf Platz 70 des ATP-Rankings. (APA)

Share if you care.