ÖVP-FPÖ-BZÖ kann man politisch abhaken

6. Oktober 2006, 15:06
13 Postings

Opposition "gegen wen?"

Wien - Für ÖVP-Wirtschaftsbund-Generalsekretär Karlheinz Kopf ist Schwarz-Blau-Orange keine Variante. "Politisch kann man das abhaken, nach all dem, was in der Vergangenheit passiert ist", sagte er im Interview mit den "Vorarlberger Nachrichten" (Freitag-Ausgabe). Auch davon, dass die ÖVP in die Opposition geht, hält er nichts: "Gegen wen? Ich frage mich, welche Mehrheiten es dann geben soll." Und jetzt von Neuwahlen zu reden, sei "verantwortungslos".

Keine andere Alternative als Rot-Schwarz

Letztlich sieht Kopf also keine andere Alternative als Rot-Schwarz: "Rein rechnerisch und politisch scheint das die einzige Variante zu sein." Etwas skeptisch ist er allerdings: Große Koalitionen seien "unglückliche Gebilde". Die beteiligten Lager könnten nicht befriedigt werden, weil gegensätzliche Konzepte unter einen Hut gebracht werden müssten. Zudem würde es "einen Nährboden für Populisten wie Jörg Haider in den 90ern" geben, wenn "so viel Macht zusammengefasst wird".(APA)

Share if you care.