Steiermark: Pkw mit Zug zusammengestoßen

6. Oktober 2006, 09:40
posten

Frau wurde schwer verletzt

Graz - Bei einem Zugunfall südöstlich von Graz ist am Donnerstagabend eine Frau nach Angaben der Polizei schwerst verletzt worden. Die Pkw-Lenkerin hatte offenbar den Regionalzug von Fehring nach Graz und das Rotlicht an einem unbeschranktem Bahnübergang übersehen und war gegen den Zug geprallt. Das Auto mit französischem Kennzeichen wurde dabei zur Seite geschleudert. Das Unfallopfer wurde ins Grazer LKH gebracht.

Das Unglück geschah gegen 18.35 Uhr im Ortsteil Hart bei Pachern im Bezirk Graz-Umgebung. Die Frau war mit ihrem Pkw mit französischer Nummerntafel auf der L311 von Laßnitzthal nach nach Graz unterwegs, als sie in die Zugsgarnitur krachte. "Es ist ein Wunder, dass sie das überhaupt überlebt hat, wenn man sich das Autowrack ansieht," so ein Polizist zur APA. Ob es sich tatsächlich um eine Französin handelt, ist noch nicht klar. Im Wagen wurde keine Papiere gefunden.

Angehörige von zwei Freiwilligen Feuerwehren räumten die Unfallstelle und führten Sicherungsmaßnahmen durch. Von den Zuginsassen wurde niemand verletzt, die Garnitur konnte bis zum Bahnhof Graz-Messendorf ihre Fahrt fortsetzen. Der Lokführer musste allerdings Betreuung in Anspruch nehmen. (APA)

Share if you care.