Große Kunst: Finnisch feiern

5. Oktober 2006, 20:43
posten

Akustischer Wahnsinn minimaler Prägung: Mika Vainio im Festivalzentrum des "steirischen herbst"

Wenn Künstler und Kuratoren hinter Plattenspielern stehen, heißt das nicht, dass der theoretische Überbau wie ein Prügel zwischen den tanzwilligen Beinen klemmt. Am Samstag könnte im Festivalzentrum des steirischen herbstes im Grazer Künstlerhaus die Beschallung durch derartige Professionisten ziemlich gut werden. Was in erster Linie am dort auflegenden finnischen Elektrohelden Mika Vainio liegt. Er sorgt mit seiner Stammformation Pan Sonic schon seit den frühen 1990ern für akustischen Wahnsinn minimaler Prägung, um gleichzeitig das Klischee des wunderlichen Nordmannes aufrechtzuerhalten.

Neben Vainio beschallen der Schwede Carl Michael von Hausswolff sowie Heike Schlepper und Bernhard Schreiner vom Frankfurter Feld-Label. Party-Hedonismus in seiner pursten Ausformung bringt das Grazer Nachtleben am Samstag ebenso mit sich: Die Wiener Clubinstitution Heaven kommt auf Einladung des Vereins Rosy nach Graz. In der Postgarage zwischen House und allem, was am Feiern hält, verlegend unterwegs: die DJs Herb, Sirius und Sergio Flores. (lux / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.10.2006)

7. 10. 22.00: Künstlerhaus, Burgring 4, 8010 Graz.
7. 10. 21.30: Postgarage, Dreihackengasse 2
  • Artikelbild
    foto: pan sonic
Share if you care.