Mindestens zehn Tote bei Feuergefecht in Kaschmir

9. Oktober 2006, 16:08
posten

Zahlreiche Sprengsätze in Hotel gefunden

Srinagar - Bei einem 22-stündigen Feuergefecht mit muslimischen Extremisten im indischen Teil Kaschmirs sind in der Regionalhauptstadt Srinagar mindestens zehn Menschen getötet worden. Die Toten seien die beiden Aufständischen, sieben Angehörige der Sicherheitskräfte und ein Zivilist, teilte die Polizei mit. 18 Menschen seien verletzt worden. Die Kämpfe endeten am Donnerstag, als Sicherheitskräfte die beiden Rebellen erschossen, die sich in einem Hotel in der Innenstadt verschanzt hatten.

Nach dem Tod der Extremisten seien in dem Hotel zahlreiche Sprengsätze gefunden worden, teilte die Polizei weiter mit. Das Feuergefecht hatte am Mittwoch begonnen, als die beiden Aufständischen erfolglos versuchten, ein Polizeicamp zu stürmen. Die Rebellen flohen anschließend in die Innenstadt Srinagars. Die muslimische Extremistengruppe Al-Mansoorian übernahm die Verantwortung für den Angriff. (APA/dpa)

Share if you care.