Streikwelle in Italien

6. Oktober 2006, 19:27
3 Postings

Keine Zeitungen, keine U-Bahnen - Alitalia setzt Arbeitskämpfe bis zum 10. Oktober aus

Rom - Ein 24-stündiger Arbeitsausstand der Bediensteten im öffentlichen Nahverkehr hat am Freitag in Italien für Probleme gesorgt. Vom Streik betroffen waren Busse, Straßenbahnen und teilweise U-Bahnen. Allerdings wurde der Streik zu den Hauptverkehrszeiten ausgesetzt, damit die Pendler zur Arbeit und wieder nach Hause konnten.

Die U-Bahnen in Rom und Mailand fuhren nicht, was starke Auswirkungen auf den Privatverkehr hatte. In der Hauptstadt war der Verkehr chaotischer als sonst, die Polizei berichtete jedoch, dass es zu keinen größeren Staus kam. Der Streik wurde von den konföderierten Gewerkschaften ausgerufen, die auf diese Weise um seit Monaten überfällige Vertragsverlängerungen kämpfen. (APA)

Share if you care.