Salzburg gegen die Auswärtsschwäche

6. Oktober 2006, 22:42
posten

Leader am Freitag zu Gast in Linz, Kalt: "Wir müssen uns steigern" - VSV im Lokalduell gegen Jesenice - Caps gegen Graz 99ers

Wien - Beim amtierenden Meister VSV der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) hatten die Red Bulls Salzburg am Dienstag wie schon in der Finalserie der Vorsaison den Kürzeren gezogen - 0:3. Am Freitag will der Titelfavorit und Tabellenführer Salzburg allerdings auf die Siegerstraße zurückkehren. "Wir haben die Fehler genau analysiert", verriet Bullen-Kapitän Dieter Kalt vor dem Gastspiel beim Vorletzten, den Black Wings aus Linz.

Auswärts sind die "Bullen" von Startrainer Hardy Nilsson wie auch schon in der Vorsaison noch nicht das, was sie in der eigenen Eisarena sind - eine Macht. "Da müssen wir uns einfach steigern", meinte Kalt. Ihre erste Saisonniederlage hatten die Salzburger in Villach kassiert, dem Spiel in Linz folgt eine weitere schwere Auswärtsreise zu den Innsbrucker Haien, die bereits am Donnerstag beim in den Seilen hängenden Rekordmeister KAC 4:3 gewannen.

Während Meister VSV nach der für Coach Greg Holst "großartigen Leistung" gegen die Salzburger auch im Lokalduell mit dem slowenischen Liga-Vertreter Jesenice - die Stadt liegt nur rund eine halbe Autostunde von Villach entfernt - auf zwei Punkte Zuwachs auf dem Konto hofft, empfangen die Vienna Capitals die Graz 99ers. Mit Goalie Scott Fankhouser sowie den Stürmern Sean Selmser und Marc Tropper haben drei Spieler des Tabellenzweiten in der vergangenen Saison noch für die Grazer gespielt. (APA)

Share if you care.