Dengue-Fieber: Mindestens 93 Menschen starben in Indien

12. Oktober 2006, 19:24
posten

Verbreitung in mehreren Gebiete im Norden und Süden des Landes

Neu-Delhi - Das Dengue-Fieber hat in Indien mindestens 93 Menschen das Leben gekostet. Die von Moskitos übertragene Tropenkrankheit breitete sich seit ihrem Ausbruch vor sechs Wochen auf mehrere Gebiete im Norden und Süden des Landes aus, meldete die Nachrichtenagentur PTI am Donnerstag.

Zahlreiche Krankenhäuser seien völlig überlastet. Unter den Opfern seien möglicherweise Angehörige von Ministerpräsident Manmohan Singh.

Das Dengue-Fieber trat dem Bericht zufolge vor allem in den Unionsstaaten Uttar Pradesh und Punjab auf sowie in der Hauptstadt Neu-Delhi. Gegen das Dengue-Fieber ist bislang keine Impfung möglich. Die Krankheit geht mit hohem Fieber, Kopf-, Gelenk-, Glieder- und Muskelschmerzen einher und kann in schweren Fällen auch zu inneren Blutungen führen. (APA/AP)

Share if you care.