Petra Stolba zur Chefin der Österreich Werbung gekürt

9. November 2006, 17:44
posten

Mit Petra Stolba steht erstmals eine Frau an der Spitze der Österreich Werbung, die 41-Jährige löst Arthur Oberascher ab, der zur Arcotel-Hotelgruppe wechselt

Wien - Die Eigentümer der Österreich Werbung (ÖW), die zu 75 Prozent dem Wirtschaftsministerium und zu 25 Prozent der WKÖ gehört, werden heute, Donnerstag, in der für 14 Uhr angesetzten Präsidiumssitzung die bisherige Geschäftsführerin der Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Petra Stolba (41), wie erwartet zur ÖW-Chefin küren. Stolba folgt auf Arthur Oberascher, der ab November als Vorstand und Miteigentümer zur Hotelgruppe Arcotel wechselt. Damit wird erstmals eine Frau an der Spitze der größten heimischen Tourismus-Marketingorganisation stehen.

Die Tourismusexpertin Stolba, die früher auch im Wirtschaftsministerium für den Tourismus zuständig war, war bereits im Vorfeld als Favoritin ins Rennen um den begehrten ÖW-Chefposten gegangen und wurde Mitte September nach den Kandidatenhearings auch erstgereiht. Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (ÖVP) wollte die Bestellung aber nicht sofort formal absegnen lassen und bekannt geben. Der Termin für die Präsidiumssitzung wurde erst für nach den Wahlen angesetzt, wohl um die Bestellung aus dem Wahlkampf herauszuhalten und den Eindruck von Postenschacher zu vermeiden, wie Insider vermuten.

Karriereleiter

Die Pannen bei ihrer Bestellung hätte Stolba gar nicht notwendig, sie ist für den Job bestens qualifiziert. Die gebürtige Wienerin ist seit 1990 in den verschiedensten Bereichen des Tourismus in leitenden Positionen tätig, u.a. war sie bei Volksbank Reisen, beim österreichischen Kongressverband Austrian Convention Bureau (ACB) und bei der Niederösterreich Werbung. Leitend tätig war Stolba auch bei beiden Eigentümern der ÖW: Im Wirtschaftsministerium war Stolba Abteilungsleiterin Grundsatzpolitik für Tourismus- und Freizeitwirtschaft, im Juli 2004 übernahm sie die Geschäftsführung der Bundessparte Tourismus in der WKÖ. Sie war damals die erste Frau in der gesamten WKÖ, die eine Sparten-Geschäftsführer-Position besetzte.

Stolba absolvierte ihre Matura an der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Silitattechnik und ist diplomierte Fotografin, Publizistin und Kommunikationswissenschafterin sowie Politikwissenschafterin. Derzeit schließt sie gerade ihr drittes Universitätsstudium (Betriebswirtschaftslehre) ab.

Um den ausgeschriebenen ÖW-Chefposten, der ab 1. November besetzt wird, hatten sich ursprünglich 25 Kandidaten beworben, zehn davon wurden zu Hearings eingeladen. Die Marketingorganisation verfügt über 200 Mitarbeiter und ein Budget von 50 Mio. Euro und hat mehr als 25 Vertretungen im In- und Ausland. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/andy urban
Share if you care.