Tempo 160: Bilanz noch im Oktober

6. Oktober 2006, 09:40
posten

Gorbach-Sprecher: Verzögerung auf Grund des Wahlkampfes

Wien - Die seit Wochen ausständige Endbilanz zum Pilotversuch zu Tempo 160 dürfte noch im Oktober präsentiert werden. Die ursprünglich für Sommer angesetzte Präsentation habe sich auf Grund des Wahlkampfs verzögert, erklärte der Sprecher von Verkehrsminister Hubert Gorbach (BZÖ), Martin Standl.

Ab 2. Mai wurde für zwei Monate auf dem Kärntner Abschnitt der Tauernautobahn zwischen Spittal und Paternion die Erhöhung des Tempolimits von 130 km/h auf 160 getestet. Dies geschah unter Kontrolle telematischer Anlagen, die je nach Verkehrsdichte und Witterung das Limit automatisch hinauf oder hinunterschalteten. Überwacht wurde die Einhaltung der Geschwindigkeit mit einer Section Control.

Zur Halbzeit zog Gorbach bereits eine positive Zwischenbilanz des Tests. Von den 581.178 im Mai gezählten Autofahrern sei ein Drittel auf besagten zwölf Kilometern mit 145 bis 155 km/h und rund 15 Prozent mit 160 km/h unterwegs gewesen. Unfälle gab es nicht.

Veranschlagter Kostenpunkt für die Anlagen waren rund 5,1 Millionen Euro, die laut Gorbach jedoch nicht ausschließlich für den Versuch verwendet wurden. Die Gerätschaften seien bereits für andere Zwecke" bestellt gewesen.

Wenig Freude hatten mit dem Projekt von vorneherein Umweltschützer und Anrainer. Sie kritisierten unter anderem den erhöhten Lärmpegel und stärkere Emissionen.(APA)

Share if you care.