Ex-Schiri Collina angeklagt

19. Oktober 2006, 15:16
20 Postings

Wegen Kontakten zu Milan-Manager - Mitglied der UEFA-Schiedsrichter­kommission droht zwei­jährige Berufssperre

Rom - Dem ehemaligen italienischen Star-Schiedsrichter Pierluigi Collina droht wegen angeblicher Kontakte zu Leonardo Meani, einem hochrangigen Manager des AC Milan, eine zweijährige Berufssperre. Collina fungiert seit seinem altersbedingten Rücktritt als italienischer Vertreter in der UEFA-Schiedsrichterkommission. Kontakte zwischen Schiedsrichtern und Klubmanagern seien laut anklagender Staatsanwaltschaft verboten.

Die Disziplinarkommission des italienischen Schiedsrichterverbands (AIA) könnte schon Ende Oktober einen Beschluss über Collina fassen, berichteten italienische Medien am Donnerstag. Der sechsmalige "Weltschiedsrichter des Jahres" war bereits im vergangenen Mai in den Sog des italienischen Fußball-Manipulationsskandals geraten.

Medien berichteten, dass der 46-Jährige über die Machenschaften von Luciano Moggi, dem im Mittelpunkt der Affäre stehenden Ex-Manager von Rekordmeister Juventus Turin, informiert gewesen sei. Außerdem soll Milan versucht haben, Collina zu beeinflussen, um die Macht Moggis durch dessen Einflussnahme auf Linienrichter einzudämmen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Pierluigi Collina unter Verdacht.

Share if you care.