Paarungsbereite Kühe muhen anders ... das lässt sich nutzen

12. Oktober 2006, 18:59
8 Postings

Werden die Tiere mit einem akustischen Detektor versehen, lässt sich der optimale Zeitpunkt für eine künstliche Besamung ermitteln

Dummerstorf - Kühe lassen auch akustisch erkennen, wann sie paarungsbereit sind: Kurz vor und während der hochbrünstigen Phase brüllen Milchkühe besonders häufig auf eine Art, die sich vom Muhen während anderer Phasen unterscheiden lässt. Dies teilte das Forschungsinstitut für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere in Dummerstorf bei Rostock mit. Und diese Erkenntnis ließe sich durchaus praktisch umsetzen:

Die von dem Verhaltensphysiologen Peter Christian Schön entdeckten Brunftschreie könnten nämlich auch wirtschaftlich genutzt werden: Ein akustischer Detektor, den die Kühe um den Hals tragen, soll helfen, den optimalen Zeitpunkt für eine künstliche Besamung zu ermitteln. Dieses Verfahren sei bereits zum Patent angemeldet worden.

Kühe sind etwa alle zwanzig Tage nur 18 Stunden lang empfängnisbereit. Da Kühe nur Milch geben, nachdem sie ein Kalb zur Welt gebracht haben, ist die richtige zeitliche Abstimmung nach Angaben des Instituts also ein wichtiger Kostenfaktor in der Milchwirtschaft.(APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.