Reithofer: Austrian-Beteiligung "kein geprüftes Konzept"

18. Oktober 2006, 10:56
posten

Wienerberger-Einstieg würde sich nur zusammen mit anderen Industrieunternehmen engagieren

Wien - Wienerberger-Vorstandschef Wolfgang Reithofer hat am Mittwoch Aussagen zur AUA zurechtgerückt, die er in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin getätigt hatte. "Die Wienerberger hat sicher nicht vor, in die Luftfahrtbranche einzusteigen", sagte Reithofer am Mittwoch zur APA. Die Aussage, dass sich die Wienerberger beteiligen könnte, gründe auf keinem "geprüften und strukturierten Konzept". Es handle sich um eine "Idee".

Diese sei aus dem Gedanken entstanden, dass Unternehmen wie die Wienerberger ein natürliches Interesse daran haben müssten, die AUA als Carrier für den osteuropäischen Raum "eigenständig, oder wenigstens in der richtigen Struktur" zu erhalten. Wienerberger würde sich nur zusammen mit anderen österreichischen Unternehmen engagieren, "ein oder zwei reichen da sicher nicht aus". Konkrete Gespräche dazu gebe es keine. (APA)

Share if you care.