Bierhoff mahnt Akribie ein

11. Oktober 2006, 14:40
2 Postings

DFB-Teammanager appelliert an Verbandsspitze: "Tolle WM nicht durch schlechte EM versauen"

Berlin - Teammanager Oliver Bierhoff hat die Führungsspitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eindringlich aufgefordert, die Nationalmannschaft auf dem Weg zur Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz mit demselben Elan wie bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land zu unterstützen. "Es bringt nichts, wenn wir eine tolle WM hatten und uns durch eine schlechte EM alles versauen", sagte Bierhoff der "Sport-Bild" in der neuesten Ausgabe (Mittwoch).

Der Manager der Nationalelf forderte die Funktionäre um Präsident Theo Zwanziger öffentlich dazu auf, das "Projekt EM 2008 mit genauso viel Akribie und Dynamik voranzutreiben wie die WM 2006". Bierhoff äußerte knapp drei Monate nach dem WM-Turnier die Besorgnis, dass verbandsintern wieder ein Gang zurückgeschaltet wird.

"Ich habe den Eindruck, dass einige vom Kopf her wieder ein bisschen abgeschaltet haben. Nach dem Motto: Jetzt haben wir uns extra für die WM angestrengt, jetzt fahren wir alles wieder ein wenig runter." Das Tempo bei den strukturellen Veränderungen müsse aber fortgeführt und dabei auch "unbequeme Dinge" angegangen werden. Bierhoff fordert laut "Sport-Bild" insbesondere weitere Maßnahmen in den Bereichen Fitness oder Scouting.(APA)

Share if you care.