Margarine und Speiseöle werden teurer

20. Oktober 2006, 15:23
3 Postings

Nahrungsmittelindustrie: "Die von vielen Seiten gepriesene Mineralöl­substitution durch Pflan­zenöle hat eben auch ihre Schattenseiten"

Wien - Margarine und Speiseöl wird in nächster Zeit teurer, die Höhe der Preissteigerung ließe sich derzeit noch nicht abschätzen, so die Nahrungsmittelindustrie. Als Grund wird der "spürbare Anstieg der Kosten für Rohwaren/Ölsaaten, Energie und Verpackung in den vergangenen Monaten" angegeben. Auslöser dafür war auch der Ersatz von Diesel durch Pflanzenöle.

Ölhunger

"Die von vielen Seiten gepriesene Mineralölsubstitution durch Pflanzenöle hat eben auch ihre Schattenseiten", heißt es aus der Nahrungsmittelwirtschaft. "Immer wieder wird ein Szenario dargestellt, das den Eindruck erweckt, die Substitutionsrohstoffe würden unbeschränkt zur Verfügung stehen - man müsste nur genug anbauen. Dass dieser 'Ölhunger' auch die Preise für Speiseölsaaten nach oben drückt, wurde bisher nicht wahrgenommen", hieß es am Donnerstag in einer Aussendung

Vor allem die Preise für Rapssaat seien in den vergangenen Monaten um 25 Prozent gestiegen. "Daran sind nicht nur die steigenden Preise für Ölsaaten auf den Weltmärkten, sondern auch die im Vergleich zum Vorjahr witterungsbedingt geringeren Rapserträge pro Hektar in der EU schuld", vermeldet der Verband der Speiseöl- und Fettindustrie.

Neben den Kosten für die agrarischen Produkte seien auch die Preise für Verpackungen sowie Energie und Transport gestiegen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.