Umbau des Pariser Viertels Les Halles

4. Oktober 2006, 12:32
1 Posting

Architektenwettbewerb ausgeschrieben - Bauarbeiten für riesiges Glasdach beginnen 2008

Paris - Im kommenden Jänner soll ein Wettbewerb für die Errichtung eines großen Glasdaches ausgeschrieben werden, das den zentralen Punkt eines Neugestaltungsprojekts des zentralen Pariser Stadtviertels Les Halles darstellt, das der französische Urbanist David Mangin entworfen hat. Dies kündigte der Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoe (PS) Dienstagabend im Rahmen einer Bürgerversammlung in dem Viertel an. Mit den Bauarbeiten soll demnach 2008 begonnen werden.

Der Pariser Bürgermeister kündigte weiter an, dass er selbst den Vorsitz der Jury übernehmen wird, die das Siegerprojekt auswählt. Es ist das erste Mal, dass sich Delanoe so direkt in ein Bauprojekt in der Seine-Metropole involviert. Das geplante Bauprojekt werde den bestehenden Grünflächen, die im engen ersten Pariser Stadtbezirk bereits sehr spärlich sind, "keinen Zentimeter" nehmen, versprach der Bürgermeister.

"Bauch von Paris"

Das Projekt Mangin wurde Ende 2004 unter vier Projekten ausgewählt, die zur Wiederbelebung des Viertels von Les Halles eingebracht worden waren. Dort, wo bis 1971 die beeindruckenden Markthallen von Victor Baltard, auch "Bauch von Paris" genannt, standen, will Mangin eine Gartenlandschaft einrichten, deren Hauptpunkt eben dieses riesige Glasdach darstellt.

Nach dem Abriss der alten Markthallen wurde unter dem damaligen Bürgermeister und aktuellen Präsidenten Jacques Chirac (UMP) das gegenwärtige betonierte Einkaufsviertel mit fünf Untergeschossen errichtet, das allgemein als Bausünde gilt. Auch kommerziell erwies sich das unterirdische Einkaufszentrum als nicht besonders florierend - außer für Drogendealer und Schwarzmarkthändler. (APA)

  • Ballerinen und Bananen - das alte Marktviertel, verewigt in "Irma La Douce"
    foto: universal

    Ballerinen und Bananen - das alte Marktviertel, verewigt in "Irma La Douce"

Share if you care.